CentOS PostGIS Installation

In diesem Beitrag soll die Installation der Open-Source-Datenbank PostgreSQL [1] zusammen mit der Erweiterung PostGIS [2] beschrieben werden und stützt sich dabei weitgehend auf das hervorragende Tutorial des Postgres OnLine Journal Magazin [3].

Um PostgreSQL mit Hilfe des Paketmanagers yum installieren zu können, ist es notwendig yum für die Verwendung des PostgreSQL PGDG Yum repository zu konfigurieren. Dazu muss das für die verwendete Linux-Distribution und die gewünschte PostgreSQL Version passende rpm-File von http://yum.postgresql.org/ installiert werden.

Um PostGIS inklusive aller benötigten Abhängigkeiten installieren zu können, benötigt man das RHEL Extra Packages for Enterprise Linux (EPEL) Repository:

Die Installation der für die Datenbank und PostGIS notwendigen Packages und deren Abhängigkeiten erfolgt dann komfortabel mit folgendem Befehl:

Nach erfolgter Installation der Packages wird die PostgreSQL Datenbank initialisiert und gestartet, sowie für den automatischen Start konfiguriert:

Um die Konfigurationsdatei postgresql.conf in der Applikation pgAdmin [4] bearbeiten zu können, empfiehlt sich die Installation der Adminpack-Erweiterung.

Die Konfiguration der Zugriffsrechte auf die Datenbank erfolgt in den Dateien postgresql.conf und pg_hba.conf.

/var/lib/pgsql/9.3/data/postgresql.conf

/var/lib/pgsql/9.3/data/pg_hba.conf

Mit den folgenden Schritten kann eine Datenbank mit PostGIS und pgRouting Unterstützung angelegt werden.

Im nächsten Beitrag wollen wir uns mit der Installation der Datenbank Oracle XE beschäftigen.


Links
[1] http://www.postgresql.org/
[2] http://postgis.net/
[3] An almost idiot’s guide to install PostgreSQL 9.3, PostGIS 2.1 and pgRouting with Yum
[4] http://www.pgadmin.org/